In eigener Sache: Ich arbeite nicht für die L-IZ

In den letzten Wochen werde ich bei Terminen immer wieder begrüßt mit: Ach, da kommt der Mann von der L-IZ.

Dazu stelle ich klar: Ich arbeite nicht für die Leipziger Internet Zeitung L-IZ. Die Zusammenarbeit wurde im Dezember 2013 beendet. Ich berichte überwiegend für dieses Blog oder nach Absprache für andere Medien. Dennoch kann ich die Kollegen von der „Lizzy“ als Informationsquelle abseits des LVZ-Mainstreams empfehlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.