One of my last dates in Leipzig: GLIMPSE *** open studio preview exhibition of the 29th round, PILOTENKÜCHE Spinnerei 12. August 2016

Alle Fotos: Detlef M. Plaisier. Download für private Zwecke und Kommentare willkommen!

OPEN CALL: konform, Krudebude 9.-17. Juni 2016

Das Ausstellungsprojekt OPEN CALL fordert Kreative auf, sich mittels verschiedener Medien und künstlerischer Techniken zu einem vorgegebenen Thema zu äußern. Passend zur aktuellen Lage in Leipzig, Deutschland und der Welt, lautet das diesjährige Thema „konform“. 30 Arbeiten und Aktionen sind im Foyer und den drei Räumen der krudebude verteilt. Es ist für mich immer wieder beeindruckend, wie sich unterschiedliche Stile und Themen wie selbstverständlich in diese Projektwohnung einfügen.

Weitere Öffnungszeiten: 10./11./12./16.06., jeweils 16 – 18 Uhr; Finissage 17.06. ab 19 Uhr

Fotos: Detlef M. Plaisier, Sandra Gräfenstein (1). Verwendung und Download zu privaten Zwecken kostenfrei gestattet.

Große Fotostrecke: Langes Leipziger Kunstwochenende mit Tapetenwerkfest 19.0 *** DIN A Kleiner Als *** Frühjahrsrundgang Spinnerei, 29.4.-1.5.2016

Alle Fotos: Detlef M. Plaisier. Wenn ein Künstler namentlich erwähnt werden möchte, bitte bei mir melden. *** If an artist wishes to be mentioned, please send a message.

Tapetenwerkfest 29.4.16. Foto Detlef M. Plaisier (21)

 

 

Noch bis 29. April: Ausstellung „kehrtwenden : weitergehen“ in der Maschinenhalle, Täubchenweg 20

gegenwart ev„Das ist schon eine unglaubliche Entwicklung“. Als Mitglied des siebenköpfigen kuratorischen Kernteams des Leipziger Kunstvereins Gegenwart e.V. blickt Philipp Köhler auf die Entwicklung seit der Gründung im Jahr 2012 zurück. Innerhalb der vier Jahre hat sich ein Generationenwechsel vollzogen, die Perspektive der Kunstgeschichte wurde durch kunstpädagogische Aspekte der Kunstvermittlung verstärkt.

Der Schwerpunkt der Vereinsaktivitäten liegt weiter im Leipziger Osten. „Wir wollen aktiv den Stadtteil gestalten und uns in bestehende Netzwerke integrieren“, so Philipp Köhler. Sichtbar wird dies insbesondere durch eine größere Gruppenausstellung in wechselnden Räumen alljährlich im Frühjahr, begleitet durch ein Symposium.  Diese Kombination steht  unter einer übergreifenden Fragestellung, die aus künstlerischer und wissenschaftlicher Perspektive beleuchtet wird. Dazu kommen weitere Aktivitäten im öffentlichen Raum, wie etwa der Audio-Video-Walk durch den Leipziger Osten im Dezember 2015.

Kehrtwenden, Ausstellung im Maschinenhaus Täubchenweg 20, 7. April 2016 (105)Aktuell nutzt der Kunstverein Gegenwart die ehemalige Maschinenhalle im Täubchenweg 20. Unter dem Leitmotiv „kehrtwenden : weitergehen“ setzen sich acht Künstler mit dem Phänomen des Scheiterns auseinander und zeigen mögliche Lösungen auf, wie Enttäuschung und Misserfolg produktiv genutzt werden können.  Nach fast zwei Monaten Ausschreibung lagen rund 70 Bewerbungen vor.  Ist das ein Indiz für fehlende Ausstellungsmöglichkeiten? „Viele Künstler blenden den Raum bei der Bewerbung aus“, meint Philipp Köhler, „andere lassen sich wiederum durch den Raum inspirieren. Die 700 qm große Maschinenhalle im Täubchenweg steht im Eigentum einer Projektentwicklungsgesellschaft aus dem Leipziger Raum. Wie man da rankommt? Philipp Köhler hat eine klare Strategie: „ Mögliche Objekte ablaufen, dann informieren und überzeugend frech sein.“

Innerhalb des Vereins hatte es Diskussionen gegeben, ob man überhaupt einen so großen Raum bespielen wolle. „Schließlich sind wir dann nicht irgendwo zu Gast, sondern stehen für alles selber gerade.“ Große Fensterflächen und geringe Wandflächen lassen bestimmte künstlerische Konzepte von vornherein nicht zu. „Einiges haben wir erst beim Aufbau realisiert. Durch teilweise feuchte Wände wellten sich Texte auf Transparentpapier“, schildert Philipp Köhler. Die größte Installation, bei der ein kleiner Raketenantrieb gezündet wird, konnte aus Brandschutzgründen nicht in Betrieb genommen werden. „Wir hoffen auf die Premiere bei der Finissage“.

Ausstellungszeitraum: 8.-29. April 2016
Öffnungszeiten: jeweils Donnerstag bis Sonntag, 15-20 Uhr (Führungen jeden Sonntag 16 Uhr)
Finissage: 29. April, 19:00 mit Künstlergespräch und Überraschungen

kunstverein-gegenwart.com

Alle Fotos von der Vernissage: Detlef M. Plaisier. Teilen und Verbreitung ausdrücklich erwünscht!

Fotostrecke: Saisoneröffnung 2016 ANNALINDE, 3. April 2016

Der ANNALINDE Gemeinschaftsgarten geht in seine sechste Saison und feierte bei Kaiserwetter die Eröffnung 2016. Besonderen Dank an Daniel „Juri“ Jurisch und Björn & Lisa vom Zentrum für Fermentation für die leckere Verpflegung, die viel zu schnell verputzt war.

Alle Fotos: Detlef M. Plaisier. Teilen und Kommentieren sind ausdrücklich erwünscht!